Zuhause

Liedgut (hörbar)

Linksrum

Anstehende Termine

Rückmeldung

Labsal

Textwerke (unsehbar)

Krimskrams

Ansichtssache

y

Allgemeinwissen

Geschreibsel

Punkkoch Rezepte

Essen muß der Mensch

Auf vielfachen Wunsch hier nun endlich die kleine Wochenkarte für versoffenen Pöbel, unfähige Herdmuffel oder auch werdende Starköche, frühreife Schlüsselkinder und LiebhaberInnen feinster Ohrwürmer.

( Razzia, Boxhamsters, Ricky King. Die Kassierer, Roy Black, Daddy Memphis, Einstürzende Neubauten, Kellox, Iwan Rebroff, Heiter bis wolkig, Honig Marsmann )

Die Zahlen hinter den Tagen : 1 – Kinderspiel ; 2 – für halbwegs Intellente ; 3 – für Waghalsige.

ALLES MACHBAR.

Montag ( 2 )

Für ( schnelle ) Schwarz - Weiß - Denker : Black Noodles ganz in Weiß

Heute nehmen wir den guten, toten Roy Black, schwarze Bandnudeln, Tomatenmark, Sahne, Pesto - Plirre,  Knoblauchpulver, Tabasco, Sepia - Päckchen ( Tintenfischtinte ) und einen alten Plattenspieler.
Aus den trockenen, kalten und  verpackten Bandnudeln kochen wir schlabberige, heiße Nudeln, aus dem restlichem verzehrbarem Zeug kreieren wir eine gute, schwarze Sauce und mischen sie unter die Nudeln. Zur Garnitur gibt es "Ganz in Weiß" vom guten Roy Black.
Wahlweise passt auch "Ganz in Schwarz" von Heiter Bis Wolkig.

Als Kontrastprogramm genießen wir hierzu ein großes Glas Batida de Coco. Pur natürlich.

Dienstag ( 2 )

Tintenfisch in Wodka - Salbeisauce, dazu reichen wir Iwan Rebroff mit Kalinka haja

Tintenfischringe unpaniert TK kaufen, Und auch eine billige Flasche Wodka deiner Wahl dazu. Den Ringen Zeit zum Auftauen geben. Dem Wodka Zeit zum Kühlen.
Zwiebeln irgendwie würfeln,  Salbei irgendwie hacken und Knoblauch irgendwie kleintüddeln und alles zusammen in der Pfanne in Butter anschnubbeln, kurz bevor es beginnt unappetitlich auszusehen die aufgetauten Tintenfischringe ohne das Tauwasser dazu geben, dreimal rühren, Creme Fraiche rein, bißchen Zucker und Pfeffer, 4 cl Wodka deiner Wahl rein ( 2 cl vorher probieren wg. vielleicht isser "um"). Fertig. (nachwürzen, verdünnen je nach Zustand) Dazu ent oder Brot weder Kartoffeln.
Iwan auf laut drehen, die restlichen cl vorher, während und nachher vernichten. Nah dem Essen die Iwan - Platte ebenso.

Sofern Partner zur Hand, besser danach sofort Flasche Küstennebel an den Hals, Boxhamsters mit dem Song „ Süßwasserexperte“ auflegen und losschmusen was das Zeug hält . . . .
 

Mittwoch ( 3 )

Spaghetti - Schnitzel mit Avocado - Dipp und lauwarmen Erdbeeren, dazu Ricky King


Packung Spaghetti in 1 Liter Wasser kochen, Spaghetti vorher halb durch brechen, nicht großartig rühren, darauf achten das klebrige Pampe gekocht wird. Darf aber nicht anbrennen!!!. Nudeln, wenn fertig, also pampig,  auskippen und nicht abschrecken!!! Kalt stellen.
Aus Avocado, Buko-Frischkäse, Knoblauch, Salz. Pfeffer, Zucker und Zitrone einen Dipp zusammenmatschen, Erdbeeren entgrünen und halbieren.
Spaghetti aus dem Kühlschrank retten, in schnitzelgroße Scheiben schneiden, salzen und pfeffern, mehlieren, eiern und in einer Mischung aus 5/7 Paniermehl und 2/7 klein geheckselten getrockneten Tomaten wälzen. Wie Schnitzel abbraten, wenn fertig in der Pfanne mit bißchen Butter kurz die Erdbeeren schwenken, Schnell  Musik von Ricky King anmachen, egal welche,  Dipp neben das Spaghetti - Schnitzel tun, Erdbeeren gutaussehend dazwischen packen, lecker Dosenbier dazu aufmachen und Ekelgrenze überwinden. Ernsthaftere alte Säcke, vor allem ehemalige Drogenexperimentierer streuen noch Kapuzinerkresse über das ganze, knien sich vor den Teller, träumen von früher und lauschen gebannt den Einstürzenden Neubauten mit dem Song „BLUME“.

Getränketechnisch passt hierzu hervorragend KABA - Bananenmilch.

 

Donnerstag ( 1 )

Heinz - Die schnellste Punkersuppe der Welt - auch prima für erste Kinder-Kochversuche

Günstige Dose Erbsen mit Sud aus dem Billig Discount, ein Pott H - Sahne, 1/2 Bund Bohnenkraut, ansonsten n`paar Hübe Bohnenkraut trocken, je 1/2 kleiner Löffel Zucker, Salz - alles in einen Mixer, dann ( der Laie staunt ...!!!) mixen und das ganze innen Topf und erhitzen.
Wenn zu dünn : Püreepulver aus der Tüte dazu. Wenn zu dick : Flüssigkeit deiner Wahl reinkippen.
Mögliche Verfeinerungen : Tabasco, Essig oder Speckdinger.
Bockwurstscheiben rein und Toastscheibe dazureichen.
Vegetariern empfehle ich alternativ handverlesene Bio - Möhrchen und Dinkel - Grünkern - Mehrkorn - Brotklumpen. Rezepte hierzu im weltweiten Netz.
Für die Ohren passt dazu ganz hervorragend
" Honig Marsmann - Heinz, die Erbse. Für die Kehle empfiehlt sich traditionell hervorragendes Hansa – Pils.

Freitag ( 3 )

Kotelett Schabrack

Als Hintergrundmusik empfehlen wir " Geh mir weg mit deiner veganen Pampe" von DIE KASSIERER.

Schöne große Koteletts ( anständiger Fleischanteil ) aufschlitzen ( Tasche ) und füllen ( Füllung s.u.) Doppelt panieren, ( mehlieren und eiern und in Brösel wälzen ) langsam in Butterschmalz bräunen, kurz noch in den Ofen. Im Pfannenansatz Sauce tüddeln ( s.u.)

1) Käsefüllung ( Käse egal ), Zwiebel – Rotweinsauce oder Ketch up
2) Pesto Plirre reinschmieren, Käse - Sauce mit Kirschtomaten
3) Mangoscheiben. Kokosmilch - Currysauce.

Samstag ( 2 )

Flugunfähiges Geflügel für schwere Racker in Orangen - Bärensauce

Dazu passt ein wunderbarer KELLOX - Song. Jahrgang 1986 "Gans oder gar nix".

In ein nicht mehr flugfähiges Geflügelbrustteil, am besten vom Huhn, eine Tasche schneiden, innen salzen und pfeffern, Weichkäse deiner Wahl rein, zusammendrücken, das Ding einseitig mit Honig bestreichen, Salbeiblatt drauf legen, Scheibe Schinken drauf und das ganze in den Ofen einfliegen lassen.

Bei beginnender Bräunung aus der Pfanne nehmen, 5 min in den Ofen schmeißen, ( auf extra Teller ) in der Pfanne nacheinander Charlotten. Knoblauch und drei geviertelte Kirschtomaten kurz schmurgeln, Schluck Rotwein zum ablöschen dazu, mit Orangensaft aufgießen, Brombären dazu, abbinden mit Mehlbutter, nachwürzen.
fertig.

Dazu Baguette, Apfel - Cidre und Blattsalat mit Orangenfilets und Sonnenblumenkernen.

Sonntag ( 1 )

Stärkende Mahlzeit für Verstrahlte

Als nicht –tageslichttaugliche Subversionsobjekt schlafen wir erstmal den Rausch aus. Wenn dann spätnachmittags Hunger den Kater verdrängt hat und so langsam Zeit für die Lindenstrasse wird, nehmen wir einen Knoblauchkranz, knüddeln die einzelnen Stinkedinger ab und schmeißen diese auf ein Backblech. Darauf kippen wir reichlich kleine Kartoffeln mit Schale und besalzen das ganze dezent bis kräftig. Je nach Elektrolytverlust Das Ganze 45 min bei 180 Grad in den Ofen – fertig. Dazu schauen wir fern, wem selbst das noch zu anstrengend ist: der nimmt dann eine gute alte Scheibe Razzia und dreht ALLES IST GRAU“ ganz laut auf. Entspanntere Zeitgeister greifen zu Daddy Memphis und dem Stück „Gyros Pita“. Und holt sich dann eins.

So oder So. Knoblauch kann stinken. Hauptsache satt . . . .

Mahlzeit.